Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke – Professorin für Neuere Deutsche Literatur/Elementare Vermittlungs- und Aneignungsprozesse

Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke – Professorin für Neuere Deutsche Literatur/Elementare Vermittlungs- und Aneignungsprozesse Foto von Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke

Telefon
0231 755 2923

Fax
0231 755 2923

Sprechzeiten
mittwochs, 10:00 - 12:00 Uhr

Web-Links

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsfelder

  • Leseforschung und -förderung
  • Vermittlungs- und Anwendungsforschung zur Literaturpädagogik
  • Kinder- und Jugendmedienforschung
  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Interkulturalität
  • Gender und Diversität
  • Literatur, Film und andere Medien
Adresse

Emil-Figge-Straße 50
44221 Dortmund

Raum 3.241

Publikationen

VIDEO-Ressourcen

Running Lectures

Running Lectures #1: Das Prinzip der Anerkennung: https://www.youtube.com/watch?v=mXuAlMUuibk

Running Lectures #2: Anerkennung jugendlicher Lesevorlieben: https://www.youtube.com/watch?v=n5LfbyJmUMo

Running Lectures #3: Anerkennung im Kontext von DaZ: https://www.youtube.com/watch?v=clJqrlNqzJ0

Running Lectures #4: Kind- und jugendliche Medienwelten und die Mediatisierung: https://www.youtube.com/watch?v=s7-kpompSKM

Running Lectures #5: Mediatisierung und digitales Lesen: https://www.youtube.com/watch?v=CugLkrSznVA

Running Lectures #6: Wissen, Kompetenzen, Haltung, Bildung und Erziehung: https://www.youtube.com/watch?v=MAz1EYL2lnM

Running Lectures #7: Digitales Lesen als digitales Handeln: https://www.youtube.com/watch?v=qRCH54q5JN4

Running Lectures #8: Bildungskooperationen mit Bibliotheken: https://www.youtube.com/watch?v=Ii8jKTpzXRg

Bildungspartner NRW

Bildungspartner NRW: Lesen heute – mit und in allen Medien: https://www.youtube.com/watch?v=54rOpZjswWk&t=44s

Bildungspartner NRW: Der neue Blick auf das Lesen:https://www.youtube.com/watch?v=emHRWivmyU0&t=33s

Bildungspartner NRW: Leseförderung in der Schule - Ideen und Partner: https://www.youtube.com/watch?v=XcLPR3Cvm_s&t=100s

Bildungspartner NRW: Leseförderung in der Schule - Implementierung und Weiterentwicklung: https://www.youtube.com/watch?v=7wf3Gf16NMo

Bildungspartner NRW: Der Weg zum Leseförderkonzept: https://www.youtube.com/watch?v=56446yUGR54&t=39s

Monographie/Herausgeberschaft

2017

DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette. Hg. zus. mit Corinna Wulf, Ricarda Trapp und Michael Klein. Dortmund 1/2017. URL: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/35709

2016

(Hg.): MedienBildungForschung Band 3. Schriftenreihe der Gesellschaft für Medienbildungsforschung (zus. mit M.Rath). Jäcklein-Kreis, Elisabeth: Erste Hilfe ins Internet. (Kriterien zur) Beurteilung von Unterstützungsangeboten für Kinder. Kopäd: München.

2015

DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette. Hg. zus. mit Corinna Wulf, Sarah Kristina Strehlow. Dortmund 1/2015

"Engels in Love". Ein historischer Briefwechsel der Wuppertaler Industriellenfamilie Engels in aktueller kultursensibler Perspektive. Unterrichtsmaterialien zur Kooperation Schule-Archiv für die Fächer Deutsch, Geschichte/Sozialkunde der Sekundarstufe I. (zus. mit Corinna Wulf und Thorsten Dette). 4 Bde.: Arbeiterbewegung/Familie Engels/Liebe, Ehe und Kommunikation/Wuppertal-Heimat. Unter Mitarbeit der Studierenden der Seminare "Engels in Love" WS 2013/14 und SoSe 2014.

2014

DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette. Hg. zus. mit Corinna Wulf und Sarah Kristina Strehlow. Dortmund 2/2014 WWW-Ressource

DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette. Hg. zus. mit Corinna Wulf, Sarah Kristina Strehlow, Minu Hedayati. Dortmund 1/2014 WWW-Ressource

2013

DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette. Hg. zus. mit Minu Hedayati-Aliabadi und Sarah Kristina Strehlow. Dortmund 2/2013 WWW-Ressource

Kinder - Medien - Bildung. Eine Studie zu Medienkompetenz und vernetzter Educational Governance in der Frühen Bildung. (Zus. mit M. Rath. Unter Mitarbeit von Anita Müller und Habib Günesli). Kopäd: München

DoLiMette - Dortmunder Literatur- und Mediengazette. Hg. zus. mit Minu Hedayati-Aliabadi und Sarah Kristina Strehlow. Dortmund 1/2013 WWW-Ressource

2012

(Hg.): MedienBildungForschung Band 1. Schriftenreihe der Gesellschaft für Medienbildungsforschung. (zus. mit M.Rath). Köppel, Christine: Kommunikatives Gedächtnis online. Internetforen und historisches Lernen am Beispiel der DDR. Kopäd: München.

Experten für das Lesen II. Eine Blended-Learning Einheit für BibliothekarInnen. Hg.v. Medienzentrum NRW.(zus. mit A. Hellenschmidt und S. Rose).

2011

(Hg.): Medienkonvergenz im Deutschunterricht. (zus. mit M.Rath) In: Volker Frederking/Hartmut Jonas/Petra Josting: Medien im Deutschunterricht 2010. Jahrbuch. Kopäd: München 2011

Experten für das Lesen. Eine Blended-Learning Einheit für BibliothekarInnen. Hg.v. Medienzentrum NRW.(zus. mit A. Hellenschmidt und S. Rose)

2010

(Hg.): Medienkompetenz für ErzieherInnen. Ein Handbuch für die konvergente Medienpraxis in der Frühen Bildung. Kopäd: München 2010 (zus. m. M. Rath)

2009

(Hg): Jugend – Werte – Medien: Das Modell. Beltz: Weinheim 2009 (zus. mit M. Rath)

PH-Lesenswert. Nr. 2/2010 „Heldenhafte Zeiten – Von Fantasy bis Faction“. Online-Zeitschrift der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendliteratur der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. WWW-Ressource

2007

Jugend – Werte – Medien: Die Studie. Beltz: Weinheim 2007 (zus. mit M. Rath)

(Hg.): Medienkompetenz für ErzieherInnen. Ein Handbuch für die moderne Medienpraxis in der Frühen Bildung. Kopäd: München 2007 (zus. m. M. Rath)

PH-Lesenswert. Nr. 1/2007 „Leseförderung – mit starken Charakteren“. Online-Zeitschrift der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendliteratur der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. WWW-Ressource

2006

(Hg.): BildTextZeichen lesen: Intermedialität im didaktischen Diskurs. Kopäd: München 2006 (zus. m. M. Rath)

(Hg.): Jugend – Werte – Medien: Der Diskurs. Beltz: Weinheim 2006 (zus. m. M. Rath)

PH-Lesenswert. Nr. 0/2006 „Heldenhafte Zeiten – Von Fantasy bis Faction“. Online-Zeitschrift der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendliteratur der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. WWW-Ressource

(Hg.): „Von Mythen und Mären“ – Mittelalterliche Kulturgeschichte im Spiegel einer Wissenschaftler-Biographie. Festschrift für Otfrid Ehrismann zum 65. Geburtstag. Georg Olms Verlag: Hildesheim 2006 ( zus. mit J. Riecke)

2005

(Hg.): Dietrich Kerlen: Jugend und Medien in Deutschland. Eine kulturhistorische Studie. Beltz: Weinheim 2005 (zus. m. M. Rath)

1999

(Hg.): Deutschdidaktik und Medienerziehung. Kulturtechnik Medienkompetenz in Unterricht und Studium. Kopäd: München 1999 (zus. mit Hans Dieter Erlinger)

1998

Fanny Lewald: Jüdin, Preußin, Schriftstellerin: Autobiographische Werke und historischer Kontext (Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik. Hg. v. U. Müller, F. Hundsnurscher, C. Sommer). Heinz Verlag: Stuttgart 1998

1996

(Hg.): BlickRichtung Frauen. Theorien und Methoden geschlechtsspezifischer Rezeptionsforschung. Beltz: Weinheim 1996 (zus. m. mit P. Werner/ U. Wischermann)

 

Aufsätze

2016

Mehr als nur ein kurzer Weg zu Büchern. Was Schulbibliotheken können - und was dazu nötig ist. In: LIES. Lernen Informieren Erleben in der Schulbibliotheken Nr. 30, Jg. 2016, Hg. v. Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, S. 3-7

"Sibirische Erziehung" als Modell? Axiologische Überlegungen zur unterkulturellen Jugendliteratur. In: Revue Luxembourgeoise de Littérature Générale et Comparée 2013-2014: Littératur et Jeunesse. Hg. v. Marie-Anne Hansen-Pauly. Sllgc/Luxembourg. S. 188-207

Zwischen den Kulturen: Identitätskonflikte in Marjane Satrapis Graphic Novel Persepolis. In: Imaginaires #20. Literatur pour la Jeunesse et identités culturelle populaires. Ed. Yannick Bellenger-Morvan et Colette Gauthier. épuré: Reims, S. 191-210

Das Praxissemester in der Lehrerausbildung im Fach Deutsch: Theoretisch-Praktisch-Gut? Ein Blended-Learning Konzept zur Professionalisierung angehender Lehrkräfte im Bereich der Lese- und Medienkompetenzförderung der TU Dortmund. (Zus. mit Corinna Wulf). In: Wiprächtiger-Geppert, Maja (Hrsg.) (2016): Leseräume. Zeitschrift für Liberalität in Schule und Forschung. Ausgabe 3. Professionalisierungskonzepte in der Deutschdidaktik. Online: http://leseräume.de/wp-content/uploads/2016/11/lr-2016-1-marci-boehncke_wulf_64-83.pdf

Leseförderung 3.0.: Eine Bilanz zum veränderten Bewusstsein der „Experten für das Lesen“. ProLibris, 21(2), 79–81

Willkommen und Anerkennung für Menschen aus Syrien, Afghanistan, Afrika und anderswo…Anerkennung als Professionalitätsanspruch - auch für Lehrkräfte. In: DoLimette 1_2016, S.37-39 URL: https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/35709

Experten für das Lesen: Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken weiterentwickeln. (Zus. mit Rita Höft) In: BuB – Forum Bibliothek und Information, 69(1), 51–55. http://b-u-b.de/archiv/

Gemeinsam verantworten - gemeinsam gestalten: Medienerziehung in Bildungsnetzwerken. In: BZgA (Hrsg.): Werkstattbuch Medienerziehung. Zusammenarbeit mit Eltern - in Theorie und Praxis. S. 47- 57.

Authentizitätsversprechen in konvergenter Vermarktung: Axiologische Überlegungen zur interkulturellen Jugendliteratur am Beispiel von Nicolai Lilins „Sibirische Erziehung“. In: Ansari, Christine (Hrsg.): Adoleszenz in Medienkontexten. Literaturrezeption, Medienwirkung und Jugendmedienschutz. Frankfurt am Main: Peter Lang  2016, S. 127-154

Kooperation auf Augenhöhe. Zur Zukunft der Schulbibliothek in Deutschland: Anforderungen an Administration und Ausbildung. In: Bibliotheksdienst 2016; 50(5): 456–473 , Online DOI 10.1515/bd-2016-0047

Nationalsozialismus und Holocaust aus der (Ur-) Enkelgeneration betrachten:
Neue Erinnerungskulturen am Beispiel von Hanas Koffer und Rosie und der Urgroßvater. (Zus, mit Ricarda Trapp und Gerrit Boehncke). Erscheint in: Literatur, Erinnerung und Geschichte. Tagungsband zum XII, Internationalen Kongress der Goethe-Gesellschaft in Spanien. (in Druck)

2015

Differenz und Variation als Gegenstand historisch-kritischer sowie sprach- und kultursensibler Auseinandersetzung mit dem archivarischen Nachlass der Familie Engels. (zus. mit M. Rath und C. Wulf). (in Druck). Slubice/Frankfurt/O. 2015

Gemeinsam vernetzen - gemeinsam gestalten: Medienerziehung in Bildungsnetzwerken. In: BZgA (Hrsg.): Familie und digitale Medien - Medienerziehung heute. Ein Methoden- und Werkstattbuch für Fachkräfte aus Pädagogik, Familien- und Gesundheitsberatung. (in Druck)

Von der "integrierten" zur "inklusiven" Medienerziehung im Fach Deutsch - Überlegungen zu einem Strukturwandel der Fachdidaktik Deutsch. In: DoLiMette 1/2015, S. 6-12

Rezension zu: G. Rupp: Deutschunterricht lehren weltweit. Basiswissen für Master of Education-Studierende und Deutschlehrer/-innen. Schneider Verlag Hohengehren. Baltmannsweiler 2014. In: DoLiMette 1/2015, S. 101-103

Kinder- und Jugendliteratur in der digitalen Welt: Kulturelle und bildungspolitische Rahmenbedingungen für literarische Bildung. In: H.-H. Ewers/B. Dolle-Weinkauff (Hrsg.): Jahrbuch für Kinder- und Jugendliteratur 2014. (In Druck)

2014

"Nur wenn ich beim Papa bin, darf ich Computer". Medienbildung als gemeinsame Verantwortung für Kita und Familie. In: Frühe Kindheit, 06/2014, S. 54-61

Flaschenpost für Gazaman. Von der Bedeutung der Mediatisierung als Thema und Kontext aktueller Jugendliteratur. In: Kinder- und Jugendliteraturforschung international: Ansichten und Aussichten. Festschrift für Hans-Heino Ewers. Hg. v. Gabriele von Glasenapp, Bernd Dolle-Weinkauf, Ute Dietmar. Frankfurt am Main: Peter Lang 2014; S. 215-229

Medienpädagogik und Medienbildung – zur Konvergenz der Wissenschaft von der Medienkompetenz (zus. M. Matthias Rath). In: Matthias Karmasin, Matthias Rath, Barbara Thomaß (Hrsg.): Kommunikationswissenschaft als Integrationsdisziplin. Wiesbaden: Springer VS S. 117-136

Mit Medien den Kita-Alltag gestalten? Frühe Medienbildung im Bildungsnetzwerk. (zus. mit Sarah Kristina Strehlow und Anita Müller) In: Jahrbuch Kitaleitung 2014 „Kitas gestalten Zukunft“.

Mit Computer & Co. den KiTa-Alltag gestalten. (zus. mit Sarah Kristina Strehlow und Anita Müller) In: KiTa Aktuell Spezial. S.16-19.

Digital kompetent - Kindheit ist heute! Warum Computer schon in der Kita ihren Platz haben sollten. In: Schriftenreihe Medienkompetenz. Drei-bis Achtjährige.: Aufwachsen in mediatisierten Lebenswelten. Hg. v. Aktion Jugendschutz /AJS, Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg. Stuttgart 2013, S. 6-15.

"Ab in die Praxis. Lese- und Medienförderung als Blended-Learning Angebot im Rahmen der Lehrerausbildung LABG 2009. (zus, mit Corinna Wulf). In: DeLFI-Workshops Ed. by Christoph Rensing/Stephan Trahash. Freiburg 2014: Online-Ressource: WWW-Ressource

Medienkompetenzwahrnehmung im Migrationskontext: Empirische Ergebnisse aus der Frühen Bildung bei türkischen und deutschen Kindern (zus. mit Matthias Rath) In: Frühe Bildung. Heft: Mediennutzung in der KiTa (Hg. v. Norbert Neuss), 4/2014, S. 203-213

Schule: lebenslänglich. Wie Lehramtsstudierende und Lehrerausbildung zusammen passen. In B&E 4/2014, S. 4-9, WWW-Ressource

Grundbildung Medien mitdenken. Überlegungen zur Medienbildung im Fach Deutsch in Lehramtsausbildung und Schule. In: Grundbildung Medien in pädagogischen Studiengängen. Hg. v. Peter Imort und Horst Niesyto. München: Kopäd, S. 195-210

Bibliotheken als Bildungspartner. Warum es sich lohnt, neue Wege zu gehen. In: Bibliotheksdienst: Heft 3/4 2014 (in Druck)

Experten für das Lesen II: Eine Blended-Learning Einheit für die Weiterbildung zum Thema "Lese- und Medienförderung" für Lehrer/innen der Grundschulen und der Sekundarstufe I. Zus. mit Corinna Wulf, M.A.Ed. Hg. Medienberatung NRW.

"Am Computer lese ich viel gerner" - Medien- und Lesekompetenzförderung in medienintegrierenden Projekten im Offenen Ganztag. (zus. mit Kristina Strehlow) In: Jahrbuch Medien im Deutschunterricht 13, Hg. v. Achim Barsch und Olaf Gätje. München 2013, S. 201-207.

Action Research reloaded: Grounded Practice - Warum Netzwerkprojekte zur Kooperativen Medienbildungsverantwortung die Interventionsforschung brauchen. (zus, mit Matthias Rath). In: Jahrbuch Medienpädagogik 10. Methodologie und Methoden medienpädagogischer Forschung. Hg. v. Anja Hartung, Bernd u.a., S. 231-252

2013

Intercultural Aspects in Media Education: Interkulturelle Aspekte in der Medienbildung - Erfahrungen aus der frühpädagogischen Arbeit mit russischen, türkischen und deutschen Kindern im Projekt KidSmart - Medienkompetent zum Schulübergang. (zus, m. M. Rath und H. Günesli). In: The word and the Meaning in the Cross-Cultural Outlook. Moskau-Orenburg-München 2013, S. 208-229.

Das Mediennutzungsverhalten türkischer Jungen der dritten Generation und ihre sprachliche Entwicklung im sozialen Integrationsprozess (zus. mit M.Rath/H.Günesli). In: Migration - Mehrsprachigkeit - Bildung. Hg. v. Ludger Hoffmann/Kerstin Leimbrink. Stauffenberg, S. 113 - 125

Digital kompetent - Kindheit ist heute! Warum Computer schon in der Kita ihren Platz haben sollten. In: Schriftenreihe Medienkompetenz. Drei-bis Achtjährige.: Aufwachsen in mediatisierten Lebenswelten. Hg. v. Aktion Jugendschutz /AJS, Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg. Stuttgart 2013, S. 6-15.

Saures: Zur kulturellen Identitätskrise von Jim Knopf und anderen literarischen Figuren. In: DoLiMette 2/2013, S.29-31. WWW-Ressource

Medienbildung im Deutschunterricht. Online-Veröffentlichung der LMZ unter: www.mediaculture-online.de

Stories, Sprache, Schrift und die Digitalisierung. Mediensozialisation heute und morgen. In: Anja Hartung/Achim Lauber/Wolfgang Reissmann (Hrsg.): Das handelnde Subjekt und die Medienpädagogik. München: kopäd 2013, S. 217-224

„Und der Computer gehört auch zu mir.“ – Frühe Medienbildung im Kita-Alter. (zus. mit Anita Müller, Sarah Kristina Strehlow) in: MERZ 2/13, Medien und Frühe Kindheit.

Frühe Kindheit. (zus. mit Marion Weise). In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet Medienpädagogik. Hg. v. Dorothee Meister/Friederike Gross/Uwe Sander. WWW-Ressource

Keine Kalorien und keine Vitamine. WIe viele und welche Medien tun Kindern gut?. In: Medien Concret. Magazin für die pädagogische Praxis. Heft 1.13. S. 56-60

2012

Keine Bildung ohne Medien - kein Singen ohne Töne. Warum Medienbildung „von Anfang an“ notwendig ist. Ein Kommentar zu den neuen Bildungsgrundsätzen in NRW. In: Jugendhilfereport.02.12, S. 18-23

Das Ypsilon in der Astgabel - Wie Kita-Kinder mit digitalen Medien die Welt und die Sprache erkunden. (zus. mit Anita Müller und Sarah Kristina Stehlow). In: Brinkmann, Erika/Valtin, Renate (Hrsg.): Lesen- und Schreibenlernen mit neuen Medien. DGLS 14, S. 102-122

Experten für das Lesen – Evaluation eines Blended-Learning-Angebots für Bibliothekarinnen und Blibliothekare. Vorteile. Chancen und Grenzen. (zus. mit A. Hellenschmidt). In: Csanyi, Gottfried, Reichl, Franz & Steiner a. (Hrsg.): Digitale Medien. Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre. Waxmann-Verlag: Münster S. 280-282

Experten für das Lesen - Blended Learning füt BibliothekarInnen und Lehrkräfte. Ein Online-Angebot und seine Akzeptanz. (zus. mit A. Hellenschmidt). In: Nicolas  Apostolopoulos,  Ulrike  Mußmann,   Wolfgang  Coy,  Andreas  Schwill  (Hrsg.): GML (2) 2012. Von der Innovation zur Nachhaltigkeit. Münster.N.Y., München, Berlin: Waxmann, S. 414

KidSmart - Medienkompetent zum Schulübergang. Konzeption und erste Ergebnisse eines Interventions- und Forschungsprojekts zum Abbau von Bildungsbenachteiligung in der frühen Bildung. In: Medienimpulse.at. 1/2012

KidSmart - Medienkompetent zum Schulübergang: Erste Ergebnisse einer Forschungs- und Interventionsstudie zum Medienumgang in der Frühen Bildung. (zus. mit M.Rath und A.Müller) in: MedienPädagogik Online, Themenheft 22. WWW-Ressource

Leseförderung.(zus. mit S. Rose). In: Gradmann, Stefan/Umlauf, Konrad: Handbuch Bibliothek. Stuttgart: Metzler, S. 187-193.

2011

Wissenschaftskonvergenz Medienbildung. Medienkompetenz als Schnittfeld von Medienpädagogik, KMW und Deutschdidaktik.In: Medienkonvergenz im Deutschunterricht. (zus. mit M.Rath). In: Jahrbuch Medien im Deutschunterricht. Hg. v. Volker Frederking/Hartmut Jonas/Petra Josting. KoPäd: München 2011

"Es war einmal...": Knut konvergent. Ein Tierbaby im Medienverbund. (zus. mit Katinka Wähner) In: In: Jahrbuch Medien im Deutschunterricht. Hg. v. Volker Frederking/Hartmut Jonas/Petra Josting. KoPäd: München 2011

Erich Kästner konvergent. (zus. mit Katharina Häfele) In: Jahrbuch Medien im Deutschunterricht. Hg. v. Volker Frederking/Hartmut Jonas/Petra Josting. KoPäd: München 2011

"All die gängige Sprache hört auf, wenn ich mit dir rede". Zur narrativen Funktion von Musik in Eran Kolirins Film Die Band von Nebenan. (zus. mit Miriam Grün). In: Jahrbuch Medien im Deutschunterricht. Hg. v. Volker Frederking/Hartmut Jonas/Petra Josting. KoPäd: München 2011

Skypen mit der Oma in der Ukraine. Neue Medien im Kindergartenalter. (zus. mit M.Rath). In: ProJugend 3/2011, S. 4-7

Medienkompetente Erzieherinnen. In: Kindergarten heute. 2/2011, S. 8-15

"Was wäre wenn..." - mediale Lügen als moderne Dystopien. Vorschläge für einen medienorientierten Unterricht. In: kjl&m 11.1, 2011, S. 34-41.

Verantwortungskooperationen zur Medienbildung: Zwischen Selbstsozialisation und Erziehungsverantwortung - Ein Blick auf die Frühe Bildung. In: Heimbach-Steins, Marianne/Kruip, Gerhard (Hrsg.): Kooperative Bildungsverantwortung. Sozialethische und pädagogische Perspktiven auf "Educational Governance".Forum Bildungsethik, Bd. 9, S. 143-160

Lehrende und Lernende auf einer Wellenlänge.In: Medienbrief 01.2011. Hg. v. LVR-Zentrum für Medien und Bildung/Medienzentrum für die Landeshauptstadt Düsseldorf.

2010

"Kleine Empirien" zu aktuellen Schulbüchern - ein Blick auf Baden-Württemberg. In: Swantje Ehlers (Hg.): Empirie und Schulbuch. Vorträge des Giessener Symposiums zur Leseforschung. Reihe Siegener Beiträge zur Kanonforschung, Bd. 10, S. 237- 256. Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Bruexelles/New York/Oxford/Wien: Peter Lang

"Na klar, ich hab's!" - Wickie in der Remake-Rezeption. Wie Lehrer und Schüler über Film ins Gespräch kommen können" (zus. mit Stefanie Rose). In: Josting, Petra/Maiwald, Klaus (Hrsg.): Verfilmte Kinderliteratur. kjl&m 10.extra. München: KoPäd. S. 154-165

Medienverbund und Medienpraxis im Literaturunterricht. In: Taschenbuch des Deutschunterrichts. 3 Bände. Hg. v. V. Frederking / H.W. Huneke / A. Krommer / C. Meier (Hrsg.), Bd. 2., Baltmannsweilter: Schneider Verlag Hohengehren, S. 482-502

Der Gewalt ihre Freiheit. Der Horror-Film als jugendliches Wertekonstrukt. In: Medienimpulse. Beiträge zur Medienpädagogik.

Nationalsozialistische Geschichtsdeutung und jugendkulturelle Angebote: Vergessene Erinnerung oder Geschichtsklitterung? In: Birkmeyer, Jens/Kliewer, Annette: Nationalsozialismus im Deutschunterricht. Unterrichtsmodelle und Praxisvorschläge für Sekundarstufe I und II. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 47-68

Prinzessin Mononoke - Ein japanischer Animé und seine kulturspezifische Rezeption. (zus. mit Andrea Thomitzni). In: Jahrbuch Medien im Deutschunterricht 2009. Hg. v. Klaus Maiwald. München 2010

2009

Wissenschaftskonvergenz Medienpädagogik. Medienkompetenz als Schnittfeld von Medienpädagogik, KMW und anderer Wissenschaften. (zus. mit Matthias Rath) In: Medienjournal 3/2009, S.11-27

Jenseits von PISA – kompetent konvergent. Eine qualitative Studie zur konvergenten Handynutzung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. (zus. mit Matthias Rath). In: merz/Wissenschaft, 53. Jg., Nr.6, Dezember 2009, S. 37-47

Das mediale Umfeld Jugendlicher. Prägung und Auswirkung auf den Deutschunterricht. (zus. mit Matthias Rath). In: ide. Sekundarstufe I, 33. Jg., Heft 3/2009, S.30-38

 „Hallo, SpongeBob!“ oder: Kindliche Mediennutzung im Medienverbund. In: Jürgen Lauffer / Renate Röllecke (Herausgeberinnen), Dieter Baacke-Preis Jahrbuch 4, Schwerpunkt: Medienverweigerung oder Förderung kindlicher Medienkompetenz? Bielefeld, 2009, S. 37-50

Medienkompetenz in der Universität: Was die Lehrerausbildung fordert und fördert – Ein Blick auf die Situation in Deutschland. In: Vestnik. Orenburg State University. (Juni 2009)

Medien-Lesen mit handicap? Eine qualitative Studie zur Mediennutzung bei Schülerinnen und Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (zus. mit J. Fritz). In: JULI 01/09, S.103-115

Mediale Jugendkultur und unterrichtliche Praxis: die Medienmatrix als Basis schulischer Medienbildung (zus. mit Matthias Rath) In: Marci-Boehncke, G./Rath, M.: Jugend – Werte – Medien: Das Modell. Beltz: Weinheim 2009 , S. 15-32

Über Medien reden: Die Medienmatrix als „Kleine Empirie“ im Klassenraum. In: Marci-Boehncke, G./Rath, M.: Jugend – Werte – Medien: Das Modell. Beltz: Weinheim 2009, S. 33-42

Crossmedial Surfen – Könige der Wellen (zus. m. Christian Lohrmann) In: Marci-Boehncke, G./Rath, M.: Jugend – Werte – Medien: Das Modell. Beltz: Weinheim 2009, S. 55-66

Wii – Computerspiele im Unterricht? (zus. mit Manfred During/Natasa Hevka) In: Marci-Boehncke, G./Rath, M.: Jugend – Werte – Medien: Das Modell. Beltz: Weinheim 2009, S.135-142

„Kinder auf die Spuren bringen“ – Medien- und Lesekompetenz in der Elementarbildung (zus. mir M. Rath/M. Weise) In: Stefan Salamonsberger / Normann Stricker / Volker Titel (Hrsg.): Leseförderung im Kindergarten- und Grundschulalter. Wissenschaftlicher Diskurs und praktische Initiativen. FAU/Buchwissenschaft: Erlangen

2008

Medienerziehung in der KiTa – Kompetenzen und Meinungen der Erzieherinnen. In: WWW-Ressource

"Welches Buch wollt ihr denn lesen?" - Die Auswahl kinderliterarischer Ganzschriften als "kleine Empirie": Abstrahieren, Auswerten und Präsentieren im unterrichtlichen Prozess. In: Mitteilungen des deutschen Germanistenverbandes 1/2008, S. 10-26

MedienMündigkeit in Lehrerausbildung und Schule. In: Lehren und Lernen 11, 34. Jg. Nov. 2008, S. 11-13

Trotz Lese-Rechtschreib-Schwäche – MedienMündigkeit. (zus. mit. Julia Fritz).In: Lehren und Lernen 11, 34. Jg. Nov. 2008, S. 36-38

Jugendliche Wertkompetenz im Umgang mit Medien. (zus. mit Matthias Rath). In: Verlorene Werte. Medien und die Entwicklung von Ethik und Moral. Hg. v. J. Gottberg/E. Prommer. UVK Konstanz 2008, S. 77-98

Intermedialität als perspektivierter Prozess: Von der Wiederentdeckung des Rezipienten in einem vorläufigen Diskurs. In: B. Lecke (Hg.): Mediengeschichte, Intermedialität und Literaturdidaktik. Peter Lang. Frankfurt am Main, S. 79-94

Lesemotivation stärken – Lesemaßnahmen evaluieren. In: Lehren und Lernen, 34. Jg. H.5

Fragebögen als Metatexte. In: Praxis Schule 5-10, H.1, Februar 2008

Jugendliche Medienexperten. Mediengewohnheiten haben Konsequenzen für die Leseförderung. In: JuLit. Fachzeitschrift zur Kinder- und Jugendliteratur, Heft 3/2008, S. 12-19 (zus. mit MR)

Drama am Computer: Inhaltsanalyse im gattungstheoretisch orientierten Deutschunterricht. In: Frederking, V./Kepser, M./Rath, M. (Hrsg.): LOG IN! Kreativer Deutschunterricht und neue Medien. Kopäd: München 2008, S. 53-68

2007

Medial der Stärkste: Körper, Wettkampf und Selbstbild bei Jungen – Erste Ergebnisse der Ludwigsburger Sport- und Medienstudie 2006. In: Forum Kommunikationskultur 2006. GMK-Schriften 2007

Angst vorm Fernseher und PC? Medienkompetenz für Erzieherinnen. (zus. mit M. Weise) In: TPS. Leben, Lernen und Arbeiten in der Kita. Ausgabe 6: Durchgeb(k)lickt? Kinder und Medien.

„Global kickers“: Die „Wilden Fußballkerle“ als Weltmarke. In: kjl&m, hg. v. P. Josting und K. Maiwald. 9/2007

Astrid Lindgren und ihre Wirkungen in der Kinder- und Jugendliteratur – aktuelle Perspektiven der Kinder- und Jugendliteraturforschung. In: Abenteuer Lesen. Lehren und Lernen, 33. Jg. H. 11

„Und wenn die in der Ukraine ein geiles Video haben, dann schau ich eben Ukraine“ – Interview mit einem YouTube-Nutzer, 16 Jahre, HRS. In: Abenteuer Lesen. Lehren und Lernen, 33. Jg. H.11

Eltern, Kinder, Super-Nannies: Ratgebertexte im interdisziplinären Diskurs. (zus. m. M. Rath) In: Jahrbuch Medien 2006. hg. v. Petra Josting u. Volker Frederking. Kopäd: München

Von Menschen und Fremden – zur symbolischen Kapitalisierung nationaler Stereotype im NS-Unterhaltungsfilm. In: S. Feuchert / J. Jablokowska / J. Riecke (Hg.): Literatur und Geschichte. Festschrift für Erwin Leibfried zum 65. Geburtstag. Peter Lang: Frankfurt am Main

Was bringt Leseförderung? Eine Evaluation des Ludwigsburger Lesenetz-Projekt. In: PH-Lesenswert. Online-Zeitschrift der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendliteratur der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. 0/2007 WWW-Ressource

2006

Jungen lesen Filme: Medienerziehung als Gender-Mainstreaming in der Grundschule. In: P. Josting / H. Hoppe (Hg.): Mädchen, Jungen und ihre Medienkompetenzen. Aktuelle Diskurse und Praxisbeispiele für den (Deutsch-)Unterricht. Kopäd: München, S. 106-133

Medien und Literatur. Umsetzungsbeispiel. Charles Lewinsky: Ein ganz gewöhnlicher Jude. In: Abenteuer Lesen. Lehren und Lernen, 32. Jg. H.11, 2006, S. 35-37

Zwischen Gerechtigkeit und Leistungsaskese: Sportliche Medien-Mädchen in der Medienkritik. In: H. Niesyto / M. Rath / H. Sowa (Hg.): Medienkritik heute. Kopäd: München 2006, S. 223-242

Medienbildung in Kindergarten und Grundschule - Plädoyer für den kreativen Umgang mit dem Medium „Film“. In: H. Niesyto (Hg.): Film kreativ. Kopäd: München 2006, S. 71-84

„Alles ist gut – solange du wild bist“. Filmdidaktik als Gender-Mainstreaming in der Grundschule. In: V. Frederking / P. Josting (Hg.): Jahrbuch Medien 2005. Kopäd: München 2006, S. 78-91

Keine Sterne für die Stars. Was Jugendliche an ihren medialen Bezugspersonen kritisieren. In: G. Marci-Boehncke / M. Rath (Hg.): Jugend – Werte – Medien: Der Diskurs. Beltz: Weinheim 2006, S. 93-115 (zus. m. M. Rath)

Intermedialität – Der Rezipient gestaltet das Medium. In: G. Marci-Boehncke / M. Rath (Hg.): BildTextZeichen lesen: Intermedialität im didaktischen Diskurs. Kopäd: München 2006, S. 13-26

Wertvolle Diskurse: Mittelalterliche Wertvorstellungen im didaktischen Prozess. Ein Beitrag zur Aktualisierung mittelhochdeutscher Epen im Deutsch- und Ethikunterricht der Gegenwart am Beispiel von Wolfram von Eschenbachs „Parzival“. In: G. Marci-Boehncke / J. Riecke (Hg.): „Von Mythen und Mären“. Olms-Verlag: Hildesheim 2006, S. 61-79

"Höher - schneller - weiter": Mediale Leistungsideale am Beispiel japanischer Sport-Animés. In: merz 50, H. 3, S. 33-39 (zus. m. Dominik Just)

Artikel „Werbung“. In: Lexikon der Deutschdidaktik (Hg. von H.-J. Kliewer / I. Pohl). Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler 2006, S. 805-808

Artikel „Verfilmung“. In: Lexikon der Deutschdidaktik (Hg. von H.-J. Kliewer / I. Pohl). Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler 2006, S. 785-787

2005

Das Recht auf Abenteuer: Gender- und Literacy-Mainstreaming in der Leseförderung. In: Lehren und Lernen, 31. Jg. H.11, 2005, S. 4-10

Unter der Lupe: Das Buch und seine Fans im Mediendschungel. In: Didaktik Deutsch 18, 2005, S. 31-46

Jugendliche Medienkritik zwischen Empathie und Moral. In: Jahrbuch für Medien 2004. KoPäd: München 2005, S. 217-230 (zus. mit M. Rath / D. Müller / T. Röcker)

Kinder auf die Spuren bringen. In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik 7/2005 WWW-Ressource (zus. mit M. Rath)

Zwischen Lesebuch und Handy: Medienerziehung im Fach Deutsch. Eine „kleine Empirie“ zur Hauptschule in Baden-Württemberg. In: J. Stückrath / R. Strobel (Hg.): Deutschunterricht empirisch. Beiträge zur Überprüfbarkeit von Lernfortschritt im Sprach-, Literatur- und Medienunterricht. Schneider-Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler 2005, S. 212-227

In Sachen „Liebe“ lesen: „Eheratgeber“ zwischen Poesie und Sachliteratur im fächerübergreifenden Unterricht. In: M. Fix / R. Jost (Hg.): Sachtexte im Deutschunterricht. Schneider-Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler 2005, S.192-206 (zus. mit M. Rath)

2004

Können muss man wollen. Leseförderung nach PISA mit Büchern, die wirklich Spaß machen. In: Lehren und Lernen 30, 1/2004, S. 37-39

Messenger: Moments of Man and Media. Ein multimediales Performance-Projekt als integrierte Medienarbeit im Deutschunterricht. In: H. Jonas / P. Josting (Hg.): Medien – Deutschunterricht – Ästhetik. Kopäd: München 2004, S. 293-304

Medienerziehung im Lesebuch – ein Forschungsbericht zu Deutschlehrwerken der Sekundarstufe in Baden-Württemberg, Schwerpunkt Haupt-/Realschule. In: H.-D. Erlinger / B. Lecke (Hg.): Kanonbildung bei audiovisuellen Medien im Deutschunterricht?, Kopäd: München 2004, S. 41-60

„Geblickt?“ – MedienBildung als Coping-Strategie. In: A. Schavan (Hg.): Bildung und Erziehung. Perspektiven auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen. Suhrkamp: Frankfurt am Main 2004, S. 200-229 (zus. m. M. Rath)

Medien-Kids im Werte-Vakuum. Ludwigsburger Jugend-Medienstudie fordert mehr Werterziehung im medienintegrierten Unterricht. In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik 5/2004 WWW-Ressource (zus. mit M. Rath)

2003

„Positiv sein“: Vernetztes Lernen mit literarischem Kern. Ein Projekt der außerschulischen Weiterbildung. In: J. Wermke (Hg.): Medien im Deutschunterricht 2002. Jahrbuch. Themenschwerpunkt Literatur und Medien Kopäd: München: 2003, S. 252-262

Wie gut ist, was Kinder sehen? Wie sehen Kinder gut? Jugendlicher Mediengebrauch zwischen ethischem Anspruch und erzieherischem Einfluss. In: MERZ. Zeitschrift für Medienpädagogik 47, Heft 6/2003, S. 41-47 (zus. mit M. Rath)

Medienerziehung im Lesebuch. In: S. Ehlers (Hg.): Das Lesebuch. Zur Theorie und Praxis des Lesebuchs im Deutschunterricht., Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler 2003, S. 125-144

Das Projekt „Positiv sein“. Lesen, Schreiben, Sprechen, Filmen, Planen, Laufen zum Thema „HIV“. In: Lernchancen 6, Heft 35/2003, S. 60-61

Messenger: Moments of Man and Media. Performance als meta-multimedial-diskursiver Dialog. In: M. Pirner / M. Rath (Hg.): Homo medialis. Perspektiven und Probleme einer Anthropologie der Medien München: Kopäd 2003, S. 207-216

Wie gut ist, was Kinder sehen? Wie sehen Kinder gut? Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, gefördert von der Stiftung Ravensburger Verlag. In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik 4/2003 WWW-Ressource

2002

„Lonely“ für Frauen, „Cowboy“ für Männer. Ergebnisse einer interkulturellen Studie zur geschlechtsspezifischen Rezeption von Volker Schlöndorffs „Homo Faber“. In: C. Gansel / A. P. Enslin (Hg.): Literatur – Kultur – Medien: Facetten der Informationsgesellschaft. Festschrift für Wolfgang Gast zum 60. Geburtstag. Weidler-Verlag: Berlin 2002, S. 301-312

Medienerziehung im Fachstudium der Lehrerausbildung an den Pädagogischen Hochschulen – Beispiel Deutsch. In: H. Melenk et al. (Hg.): Perspektiven der Lehrerbildung – Das Modell Baden-Württemberg. 40 Jahre Pädagogische Hochschulen Fillibach: Freiburg 2002, S.137-140

2000

Methoden-Bausteine: Geschichte im Film. In: Buchners Kolleg. Themen Geschichte. Geschichte der USA. Bearbeitet von Anton Golecki unter Mitarbeit von Gudrun Marci-Boehncke und Harald Focke. Buchners: Bamberg 2000

Märchen, Mythen, Mittelalter – Unterrichtseinheiten zwischen Tradition und Medienzeitalter. August 2000. WWW-Ressource

1999

Kleider machen Doppelgänger: Projektion und Opposition in Helmut Käutners Film „Kleider machen Leute“ aus dem Dritten Reich. In: I. Fichtner (Hg.): Doppelgänger: von endlosen Spielarten eines Phänomens. Haupt-Verlag: Bern, Stuttgart, Wien 1999

1998

„Homo Faber“ wird „Voyager“: Wie sich nationale Images im internationalen Kino wandeln. In: S. Quandt / W. Gast (Hg.): Deutschland im Dialog der Kulturen. Medien - Images - Verständigung. UVK: Konstanz 1998

Imaging a Hero: The Fantastic Rise of the Tailor in Keller's Novel and Käutner's 1940th Film „Kleider machen Leute“. In: West Virginia University Philological Papers, Spring 1998

Unterhaltung oder Propaganda? Hebbels „Mutter und Kind“ als Film im Dritten Reich. In: Jahrbuch der Hebbel-Gesellschaft 1997, Wesselburen 1998

1997

Zwischen Goethes ‚Faust’ und daily soap: Medienpädagogik im Fach Deutsch: Eine kleine Empirie. In: medien und erziehung, Nr. 5, Oktober 1997 (zus. mit W. Gast)

„Wie hat Euch der Film gefallen?“ - Medienrezeption in der Schule. In: H.-D. Erlinger (Hg.): Neue Medien – Edutainment – Medienkompetenz. Deutschunterricht im Wandel. Kopäd: München 1997

1996

Wie Schüler „Schlafes Bruder“ sehen. Keinen Bogen um Fragebögen: die „kleine Empirie“ im Unterricht“. In: Praxis Deutsch 140, „Filmanalyse“, November 1996

Medienpädagogik in die Schule - Plädoyer für ein fachspezifisches Curriculum - jetzt. In: Medien Praktisch 20, 3/1996, Heft 79 (zus. mit W. Gast)

„Für Willy Birgel haben wir geschwärmt“ - Rezeptionseindrücke beim Wiedersehen eines UFA Films von damals“. In: G. Marci-Boehncke / P. Werner / U. Wischermann (Hg.): BlickRichtung Frauen. Methoden und Konzepte feministischer Rezeptionsforschung, Beltz: Weinheim 1996

1995

Max Frisch/Volker Schlöndorff: „Homo Faber“. In: W. Gast (Hg.): „Film und Literatur“, Bd.4., Frankfurt am Main 1995

Edu-Tainment? Medienpädagogik als integraler Bestandteil des Fachunterrichts Geschichte/Sozialkunde in weiterführenden Schulen. In: RAAbits Geschichte. Impulse und Materialien für kreative Unterrichtsgestaltung. 12. Ergänzungslieferung, Heidelberg 1995. IV/B, Beitrag 5

1994

Maßgeschneidert: Opposition in Zelluloid. Vergleichende Analyse der Geschlechterrollen in Gottfried Kellers Novelle „Kleider machen Leute“ (1874) und Helmut Käutners gleichnamigem Film (1940). In: Diskussion Deutsch 140/1994, S. 411-421

Der nationalsozialistische Unterhaltungsfilm als Propagandamedium - Das Beispiel „La Habanera“ von Detlef Sierck, 1937. In: RAAbits. Impulse und Materialien für die kreative Unterrichtsgestaltung. Hg. v. Dr. Joseph Raabe Verlag, Stuttgart 9/1994

Rollenwandel im Remake. In: L. Bossart / W. Hoffmann-Riem (Hg.): Medienlust und Mediennutz. Unterhaltung als öffentliche Kommunikation. UVK: München 1994, S.411-421

1993

Vexierbilder im Lichtspielhaus: Eine Untersuchung von Wirkungspotentialen am Beispiel des NS-Unterhaltungsfilms „Der Blaufuchs“. In: „Augenblick“. Marburger Hefte zur Medienwissenschaft, H.15. August 1993 (zus. mit W. Gast)

Nebeninhalt

Aktuelle Ankündigungen