Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Beschwerdemanagement

Beschwerdemanagement

Das Beschwerdemanagement ist ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements am Institut für deutsche Sprache und Literatur. Es bietet eine Anlaufstelle, an die sich Studierende bei Konflikten, Beschwerden oder Verbesserungsvorschlägen im Bereich Lehre und Studium wenden können. Insbesondere Probleme im Lehr- und Studienbetrieb können hier vorgebracht werden. 

Verantwortlichkeit

Herr Dr. Innokentij Kreknin ist für das Beschwerdemanagement des Instituts für deutsche Sprache und Literatur zuständig. Alle Studierenden der Fakultät können sich mit Ihren Problemen, Anregungen oder mit einem Verbesserungsvorschlag an ihn wenden. Senden Sie dazu eine E-Mail an innokentij.kreknin@tu-dortmund.de, besuchen seine Sprechstunde oder wenden sich schriftlich an:

Dr. Innokentij Kreknin
TU Dortmund
Fakultät Kulturwissenschaften
Institut für deutsche Sprache und Literatur
Emil-Figge-Str. 50
44221 Dortmund

 

Grundsätze und Verfahren

Alle Beteiligten innerhalb eines Beschwerdeverfahrens genießen höchste Vertraulichkeit. Ihr Name und Ihre personenbezogenen Informationen sind nur dem im Prozess verantwortlichen Vermittler bekannt und werden nicht weitergegeben. Auch werden keine Schritte unternommen, die Rückschlüsse auf die sich beschwerende Person zulassen, sofern die Studierenden dies nicht wünschen. Dies gilt auch über den Abschluss des einzelnen Beschwerdefalls hinaus. Sollte es im Verfahren sinnvoll erscheinen, ein direktes Gespräch mit allen Beteiligten zu führen, so werden wir Sie vorab um ihre Genehmigung dazu bitten.

Alle eingegangenen Beschwerden werden unverzüglich bearbeitet, dazu wird eine Stellungnahme der jeweiligen Betroffenen eingeholt, um dann zu einer abschließenden Entscheidung zu kommen. Wenn der Beschwerde gefolgt wird, werden die konkret festgelegten Maßnahmen unverzüglich umgesetzt. Sie erhalten danach umgehend eine Rückmeldung über Ihre Beschwerde.

Der Beschwerdemanager ist verpflichtet, die Anliegen aus absolut neutraler Perspektive zu behandeln.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Beschwerden und Mitteilungen nicht bearbeiten können. Möchten Sie dennoch mit Ihrer Mitteilung lieber anonym bleiben, empfehlen wir Ihnen, sich an die Fachschaft Germanistik zu wenden, die dann alles Weitere veranlassen kann.