Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

DaF/DaZ Zertifikat

An der Universität Dortmund haben Sie die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation "Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache" im Rahmen Ihres Germanistikstudiums zu erwerben. Mit diesem Zertifikat erlangen Sie die Qualifikation, Unterricht in den Bereichen Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache zu erteilen. Durch diese Qualifikation können Sie zum einen Ihre Chancen bei den sogenannten "schulscharfen" Ausschreibungen an Schulen mit einem hohen Anteil von SchülerInnen mit Migrationshintergrund erhöhen. Zum anderen haben Sie die Möglichkeit, für die verschiedenen Institutionen zu arbeiten, die Sprachkurse im Bereich Deutsch als Fremdsprache anbieten.

Studienberatung und Koordination:

Kristine Lang, Dienstzimmer: Emil-Figge-Straße 50, R. 3.106

Wichtige Hinweise

Neuregelung ab Sommersemester 2012 aufgrund der hohen Nachfrage und der zur Verfügung stehenden beschränkten Kapazitäten:
die Anmeldung für das Zertifikat muss spätestens im 3. Studiensemester erfolgen;
zugelassen werden nur Fachstudierende (Deutsch als Hauptfach (bei Grundschullehramt LABG 2009: Deutsch als vertieftes Fach) bzw. Kernfach im Lehramt und in den Angewandten Sprachwissenschaften).
Aktuell empfehlen wir, für das Praktikum auch die Spracharbeit mit Asylbewerbern in den Blick zu nehmen. Sie können sich dazu gern beraten lassen.

So erwerben Sie das Zertifikat

  • Sie können das Zertifikat erwerben, wenn Sie Germanistik als Hauptfach bzw. Kernfach an der TU Dortmund studieren.
  • Anmeldung: Zunächst „immatrikulieren“ Sie sich per E-Mail mit Ihrem vollen Namen und Ihrer Matrikelnummer unter .  Bitte hängen Sie Ihre eingescannte Studienbescheinigung an. (Auf diese E-Mail erhalten Sie keine Rückmeldung. Mit dem Versand ist Ihre "Einschreibung für das Zertifikat" abgeschlossen.)
  • Sie belegen zusätzlich zu Ihrem germanistischen Studium 7 Veranstaltungen aus den Bereichen Deutsch als Fremdsprache und/oder Deutsch als Zweitsprache. Im LSF ist angezeigt, was gewählt werden kann. Die Veranstaltungen sind ansonsten auch für das normale Studium anrechenbar, wenn sie sich in die Studienordnungen/Module einfügen. Nach Möglichkeit sollte zu Beginn eine Einführung in das Fach DaF/DaZ besucht werden.
  • Sie schließen sechs dieser Veranstaltungen mit der aktiven Teilnahme, also 2 CP, ab. In einer siebten Veranstaltung erwerben Sie 3 CP. Diese Veranstaltung ist frei wählbar, ausgeschlossen sind jedoch DaZ-Grundlagen und die Einführung in das Fach Deutsch als Fremdsprache. Eine Note ist in diesem Zusammenhang nicht relevant. Im LSF finden Sie alle Veranstaltungen, die für das Zertifikat anrechenbar sind. Eine Veranstaltung darf auch aus der Literatur sein, wenn sie einschlägig ist (Migrationsliteratur z. B.). Die 3 CP müssen in einer der germanistisch-linguistischen Veranstaltungen erbracht werden.
  • Sie absolvieren ein 80stündiges Praktikum im Bereich Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache (70 Hospitationsstunden, 10 eigene Unterrichtsstunden) und verfassen einen Praktikumsbericht, wofür Sie wiederum 3 CP erwerben. Wichtige Hinweise zum Praktikum finden Sie auf einer separaten Seite. Voraussetzungen für das Praktikum sind folgende: Sie werden von einem für DaZ ausgewiesenen Ansprechpartner betreut. In der Institution (Schule, VHS, Auslandsgesellschaft, Sprachenzentrum etc.) findet eigenständiger Sprachförderunterricht statt. Bevor Sie das Praktikum antreten, unterzeichnet Frau Lang den Praktikumsplatz auf dem Formular "Praktikumsbescheinigung".
  • Erforderlich sind Sprachkurse im Umfang von 4 CP, das sind üblicherweise 2 Sprachkurse, es kann aber auch ein vierstündiger Kurs sein, der 4 CP erbringt. Für die Kurse sind Erst-/Muttersprache und Schulsprachen (Englisch, Französisch, Latein, Altgriechisch) ausgeschlossen. Empfohlen werden die Sprachen europäischer Migration (insbes. Türkisch, Arabisch, Russisch, Spanisch, Italienisch). Es ist sehr sinnvoll, die beiden Kurse in einer Sprache zu machen, sie vielleicht auch noch zu vertiefen (u.a. durch einen Aufenthalt in dem betreffenden Land). Möglich sind aber auch Kurse in verschiedenen Sprachen, hier wäre eine Fortführung wünschenswert und wird empfohlen. Die Kurse können am Sprachenzentrum der Universität absolviert werden. Kurse anderer Veranstalter (z.B. im Ausland), die ein entsprechend hohes Niveau haben müssen, können nur nach vorheriger Rücksprache in der Sprechstunde von Frau Lang angerechnet werden.
  • Sollten Sie Germanistik als StudentIn der Angewandten Kulturwissenschaften, der Rehabilitationswissenschaften (kleines Fach) oder des Didaktischen Grundlagenstudiums studieren (nur bis einschließlich WS 11/12 möglich), müssen Sie zusätzlich nachweisen, dass Sie eine grundlegende Grammatikveranstaltung erfolgreich absolviert haben (Bestehen der Aktiven Teilnahme). Studierende der Angewandten Kulturwissenschaft müssen auch das erfolgreiche Absolvieren der Einführung in die Sprachwissenschaft nachweisen. Studierende der Anglistik/Amerikanistik müssen keine zusätzliche „Einführung in die Sprachwissenschaft“ belegen, wenn sie „Introduction to Linguistics“ besucht haben. Eine grundlegende Grammatikveranstaltung ist für alle Pflicht, die nicht Germanistik studieren.

Lehrveranstaltungen

Zum Lehrgebiet DaF/DaZ gehören Veranstaltungen aus den folgenden Themenfeldern:

  • Zweitspracherwerb, Zweisprachigkeit (Bilingualismus)
  • Schrifterwerb unter der Bedingung der Mehrsprachigkeit
  • Sprache und Kultur; Interkulturelle Kommunikation
  • Migrationsliteratur (s. oben)
  • Sprachvergleich (z.B. Deutsch-Türkisch)
  • Sprachstrukturen von Herkunftssprachen
  • Fach- und Wissenschaftssprache(n)
  • Fremdsprachendidaktik; Didaktik des Deutschen als Fremdsprache
  • Unterricht in mehrsprachigen Klassen
  • Spracharbeit mit Asylbewerberinnen/-bewerbern bzw. Flüchtlingen
  • Lehrmittelanalyse und Lehrmaterialerstellung
  • Sprachstandsdiagnose, Sprachtests
  • Eine Abschlussprüfung für das Zertifikat ist nicht vorgesehen.

Formulare

DaF-/DaZ Zertifikat (Laufzettel)
Praktikumsbescheinigung

Nach Erfüllung aller Voraussetzungen

Ihren DaF-/DaZ-Laufzettel und die Praktikumsbescheinigung werfen Sie bitte in den Briefkasten für das Zertifikat, sobald Sie alle Anforderungen erfüllt und alle Unterschriften etc. haben. Bitte machen Sie vorher Kopien. Ihre Angaben werden dann geprüft, und Sie können auf einem Aushang (Raum 3.113) ersehen, ab wann Sie das Zertifikat in der Sprechstunde von Frau Prof. Dr. Schimke (Raum 3.114) abholen können. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 14 Tage.

Literaturhinweise und Links