Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Team Studienkoordination (Seminarplatzvergabe)

Kontaktdaten

Team Studienkoordination (Seminarplatzvergabe)

Teamleitung: Tatjana Vogel

Team: Carina Bäumer, Klaus Gensch und Milena Knobloch

Dienstzimmer: Emil-Figge-Str. 50, R. 3.245

Postanschrift: TU Dortmund, Fakultät 15 - IdSuL, Team Studienkoordination, Emil-Figge-Str. 50, 44227 Dortmund

E-Mail: stukoger.fk15@tu-dortmund.de

Bei Anfragen per E-Mail geben Sie bitte immer Ihre Matrikelnummer und ggf. die entsprechende Seminarnummer an.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass das Team auf E-Mails mit Fragen, die sich durch das Lesen der Hinweise des Teams (FAQ weiter unten) beantworten, nicht antworten kann.

 

Sprechstunden

    • dienstags, 14:30 - 15:30 Uhr
    • mittwochs, 10:00 - 12:00 Uhr
    • donnerstags, 12:00 - 13:00 Uhr

      Aktuelles

      Termine für die Seminarplatzvergabe im Wintersemester 2018/2019:

      Bedarfsabfrage: 03.07.2018 - 09.07.2018

      Anmeldung Lehrveranstaltung: 03. September - 17. September 2018

      1. Verteilrunde: 18. September - 22. September (Einsicht ab dem 23. September)

      Nachmeldung Lehrveranstaltung: 24. September (ab 10:00 Uhr) - 25. September (bis 23:59 Uhr)

      2. Verteilrunde: 26. September - 28. September 

      Danach Sprechstunden.

      Sammelanmeldung in den Einführungsveranstaltungen
      • Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zu den Veranstaltungen Einführung in die Literaturwissenschaft/ Einführung in die Sprachwissenschaft ausschließlich über die jeweilige Sammelanmeldung erfolgt!
      • Anmeldung zu den Vorbereitungsveranstlatungen Praxissemester (Master LABG 2009): Wählen Sie bei der Anmeldung bitte entweder eine Vorbereitungsveranstaltung im Bereich Literaturdidaktik oder im Bereich Sprachdidaktik aus. Belegen Sie bitte NICHT eine Veranstaltung zur Sprachdidaktik UND eine Veranstaltung zur Literaturdidaktik.

      Besondere Priorität und Dringlichkeit bei der Veranstaltungsanmeldung Wintersemester 2018/19

      Wichtig: Auch Studierende, die im Sommersemester 2018 bereits das Formblatt "Mitteilung über besondere Priorität" eingereicht haben, müssen dieses für das Wintersemester 2018/19 (Anmeldezeitraum: 03. September - 17. September 2018) erneut ausfüllen, sofern die besondere Priorität weiterhin Bestand hat.

      Sofern im Fall der Überschreitung der maximalen Teilnehmerzahl durch die Anzahl der Anmeldungen für eine Lehrveranstaltung innerhalb einer der in der Vergabeordnung (veröffentlicht in den amtlichen Mitteilungen der TU) aufgeführten Gruppen eine Auswahl erforderlich wird, ist es notwendig, dass Studierende aller Studiengänge der Germanistik - mit länger andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung, - chronischer Erkrankung oder - einem Pflegeaufwand, sowie Studierende - für die es zwingend erforderlich ist, in dem betreffenden Modul eine Lehrveranstaltung zu wiederholen, oder - bei denen eine besondere Dringlichkeit vorliegt, diese besondere Priorität/Dringlichkeit dem Team Studienkoordination mitteilen. Diese Mitteilung über besondere Priorität erfolgt schriftlich. Füllen Sie hierzu das entsprechende Formblatt aus und werfen es zusammen mit einem geeigneten Beleg im Zeitraum der Anmeldephase unterschrieben in das Postfach des Teams Studienkoordination (EF 50, 3. Etage, Gebäudeteil A, nördlicher Flur; bitte hinterlegen Sie das Formblatt nirgendwo anders als im Postfach des Teams Studienkoordination).

      Über das fachübergreifende Anmeldeverfahren in den Lehramtsstudiengängen informiert das DoKoLL.

       


      Erläuterung der zentralen Seminarplatzvergabe

      Die im Folgenden dargelegten Anmelde- und Vergabemodalitäten dienen dem Institut für deutsche Sprache und Literatur sowohl zur Qualitätssicherung der Lehre als auch dazu, forschendes Lernen als Leitbild der Technischen Universität Dortmund zu realisieren. Trotz Engpässen auf Grund stark ausgelasteter Personal- und Raumkapazitäten soll auf diese Weise eine größtmögliche Chancengleichheit bei der Seminarplatzvergabe unter den Studierenden gewährleistet werden.

      Die Hochschulrektorenkonferenz empfiehlt zur Sicherung der Qualität von Studium und Lehre für Seminare als kleine Lehrveranstaltung mit signifikantem Aktivitätsanteil der TeilnehmerInnen eine Teilnehmerzahl von 15-30, für Vorlesungen als große Frontal-Lehrveranstaltung mit überwiegend rezipierenden TeilnehmerInnen und eingestreuten Rückfragesegmenten und kurzen Übungsteilen eine Teilnehmerzahl von 60-100. Die unten dargestellten Neuerungen orientieren sich im Sinne einer schrittweisen Annäherung an diesen Empfehlungen.

      Empfehlung der KMK