Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Master-Arbeit BaMaLa 2005

Die Master-Arbeit im Fach Germanistik kann in der Sprachwissenschaft oder der Literaturwissenschaft verfasst werden.

Im Master-Studiengang Lehramt an Grund-, Haupt-, und Realschulen und vergleichbaren Jahrgangsstufen der Gesamtschule (GHR/Ge) muss die Masterarbeit eine fachdidaktische Perspektive haben.

Im Master-Studiengang Lehramt Sonderpädagogik (SP), im Master-Studiengang Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (GyGe) und im Master-Studiengang Lehramt an Berufskollegs (BK) kann die Masterarbeit fachwissenschaftlich oder fachdidaktisch ausgerichtet sein.

Die Master-Arbeit ist eine wissenschaftliche Abschlussarbeit. Erwartet wird von Ihnen, dass Sie eigenständig wissenschaftlich-methodisch arbeiten können. Das bedeutet auch, dass Sie möglichst selbständig ein den Anforderungen gemäßes Thema – einen Gegenstand und eine Fragestellung – finden. In der Regel ergibt sich der Gegenstand durch die Seminarbesuche im Masterstudium. Die Fragestellung gewinnen Sie im Rahmen eines Seminars und durch die Lektüre der seminarbegleitenden Texte, die Ihnen eine erste Orientierung zum Gegenstandsbereich, zu Theorien und zu Methoden bieten.

Da der Bearbeitungszeitraum den der normalen Hausarbeit übersteigt, ist es wichtig, dass Sie ein Thema finden und wählen, an dem Sie Interesse haben und das Ihnen Vergnügen bereitet.

Sobald Sie einen Themenvorschlag haben und sich so weit eingelesen haben, dass Sie Ihre vorläufige Fragestellung und Ihr Erkenntnisinteresse vorstellen können, suchen Sie für die mögliche Betreuung das Gespräch mit einem Dozenten/einer Dozentin, der/die das für Ihr Thema ausschlaggebende Seminar angeboten hat oder der/die von seinen/ihren Arbeits- und Forschungsschwerpunkten für das Thema geeigneten ist.

In der Sprachwissenschaft stehen Ihnen derzeit folgende DozentInnen als mögliche Betreuer/Betreuerinnen regulär zur Wahl:

  • Vert.-Prof. Dr. Michel Beißwenger
  • Prof. Dr. Ludger Hoffmann
  • Prof. Dr. Torsten Steinhoff

 

In der Literaturwissenschaft stehen Ihnen als mögliche Betreuer/Betreuerinnen derzeit folgende DozentInnen regulär zur Wahl:

  • Vert.-Prof. Dr. Maria Becker
  • Prof. Dr. Ute Gerhard
  • Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke
  • Prof. Dr. Michael Niehaus
  • Prof. Dr. Ellen Risholm
  • Prof. Dr. Klaus Schenk
  • Prof. Dr. Martin Stingelin

 

Für die Betreuung literaturwissenschaftlicher Master-Arbeiten steht Ihnen auch Prof. Dr. Hartmut Riemenschneider zur Wahl. Da Herr Riemenschneider emeritiert ist, wird von ihm nur eine sehr begrenzte Zahl von Arbeiten angenommen, deren Thema und Fragestellung sich aus einem seiner Seminare entwickelt haben.

Im begründeten Ausnahmefall kann die Master-Arbeit auch von einem promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiter (nicht von Lehrbeauftragten) betreut werden. Dies ist dann möglich, wenn sich der Gegenstand und die These für die Master-Arbeit im Kontext eines Seminars entwickelt haben, das der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin veranstaltet und für dessen Thema er/sie am Institut die ungeteilte oder besonders ausgewiesene spezielle Expertise inne hat.