Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

BLS Literaturwissenschaft: Leseliste

Empfehlungslisten - Nachschlagewerke - Basisbibliothek

Zum Abschluss des Bachelorstudiums bildet die individuelle Leseliste, die von Ihnen in Form eines Portfolios im Laufe des gesamten Studiums zusammengestellt wurde, anteilig (ca. 50%) die Grundlage für den literaturwissenschaftlichen Teil der Modulabschlussprüfung im Modul BLS. Eine Kurzübersicht zur individuellen Leseliste finden Sie hier.

 

Empfehlungslisten         

LiteraturlisteEmpfehlungsliste Literatur                 

 

 FilmlisteEmpfehlungsliste Film

 

 

Nachschlagewerke / Basisbibliothek

Hier können Sie Empfehlungen für eine Basisbibliothek und eine Liste wichtiger, für das literaturwissenschaftliche Studium unverzichtbarer Nachschlagewerke einsehen und herunterladen:

  

Hinweise zur Erstellunge einer individuellen Leseliste

1. Literaturverzeichnis und Filmverzeichnis erstellen
  • Wie viele Titel müssen in meiner Lesebiographie vorhanden sein?

Je nach Studienrichtung muss eine unterschiedliche Mindestanzahl an Titeln in der Leseliste vorhanden sein. Die genauen Angaben zu den Mindestanzahlen finden Sie hier.

  • Was ist das Portfolio?

Mit dem Portfolio dokumentieren Sie Ihre indivuelle Leseliste. Das Portfolio dient Ihnen zur Vorbereitung der BLS-Prüfung, wird aber nicht beim Prüfer/bei der Prüferin eingereicht bzw. von ihm/ihr bewertet. Benutzen Sie das Portfolio, um den literaturwissenschaftlichen Teil der BLS- Prüfung mit Ihrer Prüferin/Ihrem Prüfer hinsichtlich des Themenschwerpunktes und einer möglichen einleitenden Präsentation zu planen.

  • Was ist die individuelle Leseliste?

Die individuelle Leseliste setzt sich aus den für die Prüfung in Rücksprache mit Ihrer Prüferin/Ihrem Prüfer ausgewählten Titeln zusammen und bildet somit für Sie die Grundlage für den literaturwissenschaftlichen Teil der Modulabschlussprüfung.

Diese individuelle Leseliste, die Sie bei Ihrer Prüferin/Ihrem Prüfer einreichen, enthält vollständige bibliographische Angaben!

Beachten Sie, dass Sie Gattungsbezüge zwischen Lyrik, Epik und Dramatik herstellen.

Darüber hinaus sollten Sie vier verschiedene Jahrhunderte mit Ihrer Leseliste abdecken (Bsp.: 18., 19., 20. und 21. Jahrhundert).

  • Inwieweit muss die "Empfehlungsliste Literatur" berücksichtigt werden?

Das Literaturverzeichnis soll mindestens aus der Hälfte der Texte der "Empfehlungsliste Literatur" bestehen. Es können also auch eigene Bücher, die Sie innerhalb oder außerhalb des Studiums gelesen haben, in die Leseliste mit aufgenommen werden.

  • Inwieweit muss die "Empfehlungsliste Film" berücksichtgt werden?

Es dürfen bis zu zehn Filmtitel in die individuelle Leseliste aufgenommen werden, wobei mindestens fünf aus der "Empfehlungsliste Film" stammen sollen. Bitte beachten Sie, dass Sie für das Sprechen über Film filmwissenschaftliche Grundkenntnisse benötigen.

2. Schwerpunkt setzen
  • Die aus dem Portfolio der Leseliste ausgewählten Titel, die die Grundlage für den literaturwissenschaftlichen Teil der mündlichen Prüfung im BLS-Modul bilden, sollen einen erkennbaren thematischen Schwerpunkt aufweisen.
  • Der Schwerpunkt kann auf Basis literaturwissenschaftlicher Kriterien gesetzt werden (historischer Abschnitts, Gattung/Genre, Motiv/Stoff oder theoretischer/methodischer Zugang).
3. Arbeitsgruppen bilden
  • Um sich auf das Prüfungsgespräch vorzubereiten, können Sie während des Studiums Arbeitsgruppen bilden, in denen Sie über Bücher und Filme diskutieren.
  • Im Prüfungsgespräch wird von Ihnen erwartet, dass Sie mit Sachkenntnis motivierend über literarische Texte, Hörtexte und Filme sprechen und Beziehungen zwischen ihnen herstellen können.
4. Prüfungsverlauf
  • Die Prüfungsdauer umfasst circa 20 bis 25 Minuten.
  • Sie beginnen den literaturwissenschaftlichen Teil der mündliche Modulabschlussprüfung mit einer kurzen einleitenden Präsentation.
  • Diese einleitende Präsentation ist die Basis für das weitere Prüfungsgespräch.
5. Vorgespräch
  • Bitte sprechen Sie den Prüfungsverlauf sowie Ihren thematischen Schwerpunkt der Leseliste auf jedem Fall(!) rechtzeitig mit Ihrer Prüferin/Ihrem Prüfer in der Sprechstunde ab.